ÄPK  >  Aus- und Weiterbildung  >  Weitere Psychotherapieverfahren  >  Gruppenpsychotherapie

Weiter- und Fortbildung zum tiefenpsychologisch fundierten und/oder psychoanalytischen Gruppenpsychotherapeuten im ÄPK

Die Gruppenpsychotherapie ist eine der Einzelpsychotherapie vergleichbare Me­thode, mit der die Mehrzahl aller an einer Psychotherapie interessierten Patienten adäquat und effektiv behandelt werden kann. Dies gilt für die ambulante und statio­näre psychotherapeutische, psychiatrische und psychosomatische Behandlung. In der Behandlung von Beziehungsstörungen ist die Gruppen­therapie besonders geeignet. Voraussetzungen sind eine fundierte Selbsterfahrung und theoretische wie behand­lungstechnische Weiter- und Fortbildung des Therapeuten.

Für die Kassenzulassung der tiefenpsychologischen und/oder psychoanalytischen Gruppentherapie verlangt die KV mindestens 40 Dstd. Selbsterfahrung in der Gruppe, mindestens 24 Dstd. Theorieseminare und mindestens 60 Dstd. kontinuierli­che Gruppenbehandlung unter Supervision von 40 Std.

Alle diese geforderten Weiterbildungsinhalte können im Rahmen des ÄPK erworben werden.

Information über die Geschäftsstelle, sylvie.monnier@aepk.de oder 089 123 82 11.

 
Die aktuellen Seminare hierfür entnehmen Sie bitte unserem Semesterprogramm
 
Das Merkblatt hierfür finden Sie unter Aktuelles auf die Home-Seite.
 

 

 


Aktuelle Mitteilungen

Kontakt

Äpk e.V
Tel.: +49 89 1238211
Fax: +49 89 12001721
schreiben

Sprechzeiten


**********************************************************
BERATUNGSSTELLE FÜR PATIENTEN:
Terminvergabe für ein Beratungsgespräch NUR unter: +49 89 2723916 (terminvergabe@aepk.de)
**********************************************************

KV-Abrechnungsstelle:
Monika Sedlmaier
Montag: 09:00–12:00 Uhr
Tel.: +49 89 12001723